Winterhalter wünscht den neuen Auszubildenden einen guten Start!

Zum Ausbildungsbeginn am 01.09.2017 begrüßte die Firma Anselm Winterhalter 5 neue Auszubildende, die nun in vier verschiedenen Berufsbildern durchstarten: Berufskraftfahrer im Güterverkehr, Berufskraftfahrer im Personenverkehr, KFZ-Mechatroniker (Schwerpunkt Nutzfahrzeug) und Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung. Mit diesem Zuwachs hat das Unternehmen aktuell 13 Auszubildende in den vier verschiedenen Geschäftsbereichen Bustouristik, Spedition, Nutzfahrzeugtechnik und Reisebüros. Die Ausbildungsquote beträgt somit gut 10%.

 

In der Einführungsveranstaltung am vergangenen Freitag erfuhren die Berufseinsteiger alles Wissenswertes über die Ausbildung. Intensiv sprachen die Auszubildenden und die Ausbilder über die gegenseitigen Erwartungen. Durch ein Unternehmens-Quiz lernten die Neuankömmlinge auf besonders spannende Art und Weise den Betrieb und die Kollegen kennen. Die Besichtigung der firmeneigenen Werkstatt und Bushalle rundete das Programm ab.

 

„Wir sind stolz, eigene Nachwuchskräfte heranwachsen zu sehen. Durch die Vielfalt unserer Geschäftsfelder bieten wir insgesamt fünf Ausbildungsberufe und jedes Jahr mehrere Ausbildungsplätze. Hinzu kommen noch die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten. Jemand, der will, bekommt bei uns immer die Chance und kann sich auch noch nach der Ausbildung im Unternehmen stetig weiterentwickeln“, so Martin Rombach, Inhaber des traditionsreichen Unternehmens in der 3. Generation. 

 

Wer einen Ausbildungsplatz bei Winterhalter für 2018 ergattern möchte, kann sich schon jetzt darauf bewerben. Zu den Berufsbildern Berufskraftfahrer/-in (Schwerpunkt jeweils in Personenverkehr oder Güterverkehr); KFZ-Mechatroniker/-in (Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik); Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung sucht das Unternehmen für 2018 noch eine/einen Reiseverkehrskauffrau/-mann für die Reisebüros.

Aktuelles

Winterhalter Azubis gewannen den bundesweiten Wettbewerb „Azubi als Digiscouts“


Das Team, bestehend aus Viviane Löffler und Nicklas Held, packte das Thema interne Kommunikation an. Raus kam die neue „WIHA-App“ – eine App für alle Mitarbeiter in allen Geschäftsbereichen unseres Unternehmens.